Mitgliederversammlung 2016


Jahreshauptversammlung des Heimatpflegevereins findet großen Anklang

Erster Beschluss zum Heimatmusem im Jahr 1918

VillaRustica1918

Grabungen an einer römischen Villa Rustica im Jahr 1912 in Bruckberg (Foto: Lechner)

 

Am Sonntag , 10.April fand im Gasthaus Oberhauser die Jahreshauptversammlung des Bruckberger Heimatpflegevereins statt. Der erste Vorsitzende Karl Schwanner konnte auch in diesem Jahr wieder eine Vielzahl interessierter Besucher begrüßen.

Nach einer Schweigeminute zum Andenken an verstorbene Vereinsmitglieder ließ Schwanner das vergangene Jahr anhand einer Vielzahl von Aktivitäten, Veranstaltungen und Unternehmungen Revue passieren. Er erinnerte an das Wiedbierlhauen im April, leitete über zur traditionellen Walpurgisnachtwanderung, zum Ferienprogramm mit Goldwaschen an der Isar, dem weit bekannten Paulibergfest und der Neujahrswanderung mit über 150 Teilnehmern, bei der Vitus Lechner zwischen Grabhügelfeldern und ehemaligen Burgen zu uralten Kirchen führte.

Im Jahr 2015 wurde zum ersten Mal die Paulibergmesse von Robert Hegele und Peter Härtter mit großem Erfolg uraufgeführt. Ausserdem wurden im Februar Sabine Zeitner-Kumpfmüller und Lechner zu ehrenamtlichen Archivaren der Gemeinde Bruckberg ernannt.

Einen großen Teil der Versammlung nahm das Thema Heimatmuseum „Zeiträume“, die Vorbereitungen und Erfolge auf dem Weg zur Realisierung ein. Während des vergangenen Jahres wurde das Projekt auf vielen politischen Ebenen erfolgreich präsentiert, so dass man kürzlich erfreut die Aufnahme in das Leader Projekt zur Förderung des regionalen Kulturraumes vermelden konnte.

Vitus Lechner zeigte dann in einem munteren und anschaulichen Diavortrag viele der  beeindruckenden archäologischen Entdeckungen im Gemeindegebiet. Seit Beginn erster systematischer Ausgrabungen im 19. Jahrhundert sind etliche bedeutsame Funde getätigt wurden, so der Silberschatz in Pörndorf oder die reiche Bruckbergerin aus der Hallstattzeit. Für Erheiterung sorgte dabei die Tatsache, dass die Gemeinde Bruckberg nach der Ausgrabung einer römischen Villa Rustica bereits im Jahr 1918 den Beschluss fasste, ein Heimatmuseum einzurichten.

Vorausschauend darf schon auf die beliebte Walpurgisnachtwanderung am 30. April und den Vortrag „60 Jahre Alte Schule Gündlkofen“ am 16. Juli hingewiesen werden. Details und Hinweise zu weiteren Veranstaltungen findet man auf der Homepage des Heimatpflegevereins